Kompott Party

05.05.2018

Kompott POsing PO-Russki Party mit DJ [dunkelbunt](Wien)

Wenn ihr schon mal in der Türkei, Ägypten oder Thailand – oder generell in Urlaub, habt ihr bestimmt die für Fotos posierenden Russen gesehen. Vor lauter posenden Russinnen sieht man in Thailand kein Sonnenuntergang mehr. Und damit ihr nicht nur voller Neid zuguckt, sondern selbst in den russischen Netzwerken gut rüberkommt habt ihr uns von Kompott – wir lehren euch die Grundlagen des des PO-Russki POsings.

Wie die Anfangsbuchstaben schon verraten, es geht um den Arsch. Der muss möglichst attraktiv ins Szene gesetzt werden, denn selbst der schönste Sonnenuntergang ist für’n Arsch, wenn davor die Cellulite wabbelt. Also stell dich etwas seitlich zu der Kamera, Kinn hoch, Brust raus, Bauch rein, Po nach hinten, ein Bein leicht vor dem anderen, ein Fuß auf die Zehenspitze, der andere gerade, eine Hand auf die Palme, in der anderen die Sonne. Ist doch ganz einfach! Du kannst auch die POsen alternieren und deine Umgebung in das POsing einbeziehen: Einen Mann, ein Auto, Motorrad, ein schönes Haus – Hauptsache es sieht aus wie deins. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt: Beim Posen kannst du all das zeigen was du im Ballett oder im Zumba Unterricht gelernt hast. Bring den ganzen Strand zum Staunen! Und vergiss deine deutsche Bescheidenheit! Bescheidenheit ist ein Luxus der privilegierten Wohlstandskinder und funktioniert in den meisten Ländern dieser Welt nicht. Man zeigt was man hat. Wenn man nichts zeigt, dann hat man nichts. Und ein bisschen nachhelfen hat ja keiner verboten. Bei uns von KOMPOTT ist aber alles echt: Die Freude, die Freunde und die DJs. Dieses Mal haben wir unseren lieblings Balkan- und Global-Pop Virtuosen eingeladen: [dunkelbunt]. Seine Sets sind musikalisch, vielfältig, immer überraschend und immer tanzbar.
Darauf posen, pardon, prosten wir!

© KOMPOTT
<>
 
 
© 2003-2016 kompott, Webdesign und Programmierung picturefriend.com